Schwäbischer Albverein
Ortsgruppe:
Illingen-Schützingen

Illingen - Vaihingen u. zurück

Illingen - Vaihingen u. zurück
Illingen - Vaihingen u. zurück
Illingen - Vaihingen u. zurück
Wanderung: Am 19. 02. 2015
WF.: Renate und Werner Müller
 
Umspannwerk beim Vaihinger Bahnhof

Wanderbericht: Illingen - Vaihingen Enz u. zurück!

Ich wusste, dass unsere Senioren entgegen dem Wanderplan, in dem eigentlich für Februar keine Wanderung vorgesehen war, doch eine Wanderung einschieben würden.

Also traf man sich mit 13 Senioren und einem Jungspund (Ernst), am 19. 02. 2015 an der katholischen Kirche um 10:00 Uhr.

Nachdem alle pünklich am Startpunkt eingtroffen waren, verlief unsere Wanderung durch die Eichwaldsiedlung. So manch einer der Illinger Wanderer musste eingestehen, dass er schon lange nicht mehr durch die Eichwaldsiedlung gelaufen war, denn in den letzten Jahren wurden zum Vorteil der Siedlung, die alten Häuser renoviert, um- und ausgebaut, sowie freie Flächen bebaut.

Die beiden Hochhäuser wurden von uns auf Schleichwegen umgangen. Oberhalb des Fußballplatzes, führte uns ein Waldweg durch den Eichwald,  vorbei bis zum Mosolf. Hier bogen wir nach rechts ab, gingen hinauf zur Landstraße, die wir überquerten und links ab, dem Fahrradweg in Richtung Schnellbahn und Vaihingen Enz folgend. Neben dem Bahndamm wandernd, umrundeten wir den Vaihinger Hbf und trafen auf die Verbindungstraße Vaihingen Enz Nord und Vaihingen.
 
Am Stadtrand von Vaihingen überquerten wir diese Straße und bogen auf der anderen Seite in das frühere Neubaugebiet ein, das wir aber nach ca. 100 m nach links verließen und auf einem mäßig ansteigenden Weg in Richtung Besenwirtschaft Nonnenmacher zustrebten.

Werner hatte uns zum Glück dort angemeldet, sodass wir alle gut aufgehoben waren, denn der Ansturm auf die Besenwirtschaft war groß. Nach wenigen Minuten standen schon die ersten Weingläser vollgefüllt bis zum Rand auf unserem Tisch. Bald darauf folgten die Schlachtplatten und die selbst gemachten Maultaschen und ein jeder war mit dem Gebotenen sehr zufrieden.
 
Frisch gestärkt zog unsere Gruppe in Richtung Bahnhof und B 10. Doch vorher  wir rechts in einen Feldweg ab und steiften den Aussiedlerhof, wo wir vor 3 Jahren die Gas- u. Stromversorgungsanlage mit einer Führung bewundert hatten. Nach einem kurzen Aufstieg über eine Bergkuppe sahen wir bereits unser Endziel Illingen vor uns liegen. Bald schon erreichten wir die Firma Mosolf, wo wir entsetzt feststellen mussten, dass der dortige Wald völlig vergammelt und vermüllt aussah. Vermutlich, durch die dort parkenden Lkw´s und Pkw´s, also Pkw- und Lkw- Fahrer, die ihre Siesta halten und im Wald und auf dem Parkplatz ihren Müll entsorgen, was Illingen nicht schöner macht.
 
Der Jahnstraße entlang gehend, erreichten wir unsere Heimatstadt Illingen. Nur meine Wenigkeit hatte noch die Heimfahrt nach Bruchsal vor sich.
 
Ent(d)e gut alles gut.
 
Schönen Dank an die Wanderführer Renate und Werner.
 
Euer Schreiberling Frieder Queitsch.   
                                       
 Bilder von der Wanderung.
 Im Besen ..........
 bei Nonnenmacher´s........ gibt´s was Gutes zum Essen!
Umspannwerk beim Vaihinger BHF  Auf dem Rückweg Vermüllter Wald u. Parkplatz
 
 Die nächsten Wanderungen:  
Hauptverein: 15. 03. 2015  Wanderführer: Herbert Steffan
 Anmeldung bei:
H. Steffan T.: 07042 23264
Senioren:      18. 03. 2015 Wanderführer: Siegfried Hillius
"Von  Frauenalb n. Bad Herrnalb".
Anmeldung bei:
W.Müller T.: 07042 21323
Bitte beachten Sie auch die Info´s im Durchblick und im Gemeindeblatt Illingen Schützingen.
Ende der Seite >> Illingen - Vaihingen Enz u, zurück<<